Internetmarketing Blog

Affiliate Marketing und Blogging – Die perfekte Symbiose

Affiliate Marketing und Blogging – Die perfekt Symbiose

Nachdem ich heute Morgen in dem Artikel Affiliate Marketing – Betrug oder große Chance meine Meinung zum Thema Affiliate Marketing kundgetan habe, möchte ich hier ein wenig näher darauf eingehen, warum ich das Blogging für eine der besten Methoden im Affiliate Marketing halte.

Beim Bloggen ist es das große Ziel, mit seinen Inhalten möglichst viele Besucher, die das gleiche Interesse teilen, auf die Website zu bekommen. Durch die vielen Artikel, Tipps und Sichtweisen, die man mit der Community teilt, wird man sehr schnell als Experte zu diesem Thema anerkannt.

So ist es nur logisch, dass ein Blogger in seinem Bereich auch ein großes Vertrauen genießt. Wenn dieser jetzt ein Produkt empfiehlt, steigt auch automatisch das Vertrauen zu diesem Produkt. Natürlich darf man sich nicht durch eine zu große Anzahl an Produkten oder dubiosen Angeboten unglaubwürdig machen. Oder man deklariert das Produkt als Beispiel und nicht als direkte Empfehlung.

Ein sehr gutes Beispiel für die deutsche Blogging-Szene ist Peer Wandiger. Ich würde mal behaupten, dass jeder der im Bereich Internet Marketing unterwegs ist, seinem Blog „Selbstständig im Netz“ kennt. Alles was er an Erfahrungen und Tipps kennt, stellt er über seine Artikel kostenfrei ins Netz.

Wenn Peer jetzt ein Produkt direkt und umfassend empfehlen würde, liegt die Conversion mit Sicherheit weit über 20 %. Dies ist zwar jetzt reine Spekulation, kommt aber mit Sicherheit der Realität sehr nahe. Das Gleiche würde ich im Bereich SEO der Website seo-united.de unterstellen.

Sie sind nicht nur Experten aufgrund ihrer eigenen Artikel, sondern weil sie auch das Können und Wissen anderer würdigen und entsprechend verlinken. Das tut nicht weh und verkörpert Größe. Und mal davon abgesehen, entsteht dabei ein Netzwerk, was Du mit keinem Geld der Welt bezahlen kannst.

 

Problem Blogging und Affiliate Marketing meiner Seite

 

Auch ich hatte bei meiner Seite mir die Frage gestellt, wie ich diesen Spagat am besten lösen könnte. Viele Produkte aufzulisten, aber dennoch Vertrauen aufbauen. Daher habe ich auf meiner Seite eine Trennung in drei verschiedene Bereiche vorgenommen. Der erste Bereich ist der Produktvergleich, wo ich alle Produkte unabhängig von meiner Bewertung aufliste. Wie es der Name schon sagt, ist dies ein unabhängiger Vergleich zu den verschiedensten Produkten welche ich finde.

Der zweite Bereich ist mein Blog. Alles was ich hier vorstelle, habe ich getestet und genau recherchiert. Hier kann ich auch ohne Probleme meine Empfehlungen aussprechen. Der dritte Teil ist der Webstream. Hier spreche ich Themen an, äußere meine Meinung, teile Tipps und Erfahrungen oder einfach nur News aus dem Netz. So kann ich frei bloggen, ohne mich gleich in die eine oder andere Schublade schieben zu lassen.

Jeder sollte für sein Thema und seine Website einen eigenen Stil finden und diesen treu bleiben. Es dauert manchmal ein wenig länger, bevor man das entsprechende Feedback von den Lesern bekommt. Dies hat sich auch bei mir in den letzten Tagen und Wochen erst verstärkt.

Die ersten Anzeichen, neben den Kommentaren, sind auch direkte Anfragen über das Kontaktformular oder per E-Mail. Genau diese positiven Signale zeigen dir, dass du auf dem richtigen Weg bist. Klar ist auch ein Verkauf ein sehr positiver Aspekt, dieser sollte aber speziell im Anfang des Bloggens nicht im Vordergrund stehen. Aufmerksamkeit, Branding und eine begeisterte Community sind der Anfang zum Erfolg auch im Affiliate Marketing.

 

Opt In Image
Jetzt erfolgreich im Internet
4 Ebooks direkt und kostenlos downloaden!

Internet Marketing Wissen und Systeme zum Geld verdienen
komprimiert in vier Ebooks für direkte Umsetzung und messbaren Erfolg.
Jetzt Email-Adresse eingeben und direkt downloaden!



9. September 2014
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


6 + 3 =