Cloaking

Definition Cloaking

Der Begriff Cloaking entstammt dem englischen Sprachgebrauch und heißt übersetzt „verhüllen“. Gemeint ist damit eine Technik für die Suchmaschinenoptimierung, die die Besonderheit hat, dass dem Webcrawler einer Suchmaschine unter gleicher URL eine ganz andere Seite als dem Besucher präsentiert wird, also eine „Verhüllung“ für den jeweils anderen erfolgt.


ANZEIGE


Beschreibung Cloaking

Der Sinn des Cloakings liegt in einer speziellen Optimierung für die Suchmaschinen und deren Indexierung. Sowohl für den Besucher als auch die Suchmaschine wird mittel Cloaking eine individuelle und optimale Seite präsentiert. Weil Suchmaschinen vorzugsweise Textinhalte indexieren und verarbeiten, erhalten sie eine textbasierte und strukturell eher html-optimierte Seite geliefert.

Für den Besucher, der den Browser nutzt, steht die gleiche URL in einer für ihn optimierten Seite zur Verfügung. Hier können dann neben Text auch multimediale Inhalte vorhanden sein, die für Suchmaschinen nicht sichtbar sind. Ein weiterer Vorteil des Cloakings besteht darin, dass der Verfasser mittels dieser Technik auch seine individuellen Optimierungsmethoden vor dem Wettbewerb schützen kann.

Die verschiedenen Techniken beim Cloaking

Die Unterscheidung liegt im User-Agent-Cloaking, wenn abhängig vom User-Agenten unterschiedliche Inhalte präsentiert werden und dem IP-Cloaking, auch als IP-Delivery bezeichnet, wenn Inhalte nach IP-Adresse differenziert werden.

Cloaking ist in Suchmaschinen unerwünscht

Die meisten Suchmaschinen sehen in ihren Richtlinien, das Cloaking als verboten vor. Wird ein Verstoß seitens der Suchmaschine erkannt, ist für den Nutzer ein dauerhafter Ausschluss aus dem Index vorgesehen. Die Enttarnung des Cloakings kann erfolgen, indem die Betreiber der Suchmaschinen mittels normaler Browsererkennung sowie neutraler IP-Adresse eine Website aufrufen und dann deren Inhalte mit denen der Suchmaschine einem Vergleich unterziehen.

Das Cloaking kann bis zur Marken- und Wettbewerbsverletzung reichen, wenn nämlich fremde Marken mittels Brückenseiten genutzt und durch das Cloaking versteckt werden. Damit das Cloaking erschwert wird, setzen viele Suchmaschinenbetreiber darauf, nicht alle Namen von Webcrawlern zu veröffentlichen, womit die Zuordnung von Crawlers zu bestimmten Suchmaschinen unterbunden werden soll.

 

Fehlerhafte Schreibweisen oder andere Begriffe für Cloaking

Clocking, Cloacking, Linkcloaking


Quellen im Internet zu Cloaking