Internetmarketing Blog

InstaBuilder Review – Installation und Einstellung

InstaBuilder Review - Was kann es

Das InstaBuilder Review soll mein erster Artikel in einer Reihe interessanter Produktvorstellungen und Tutorials sein.

InstaBuilder werde ich dir in mehreren Artikeln und Videos genauer vorstellen.

InstaBuilder ist ein WordPress Plugin mit sehr vielen verschiedenen Funktionen. Meist wurde es für die Erstellung von Leadpages, Squeezepage und Videopages verwendet. Auch wenn diese Funktionen einen Großteil des Plugins ausmachen, sind es dennoch nicht die einzigen.

Warum ich mich damals für InstaBuilder und nicht für Optimizepress entschieden habe, ist einfach und kurz erklärt. Optimizepress gab es damals nur als Theme. Ich wollte aber die Verkaufsseiten und Leadpages innerhalb eines Blogs verwalten. Ein weiterer Grund (der auch heute noch aktuell ist) ist der wesentlich günstigere Preis.

Ein weiterer, für mich sehr wichtiger Grund, ist die Funktionalität und Vielfalt an grafischen Elementen, welche ich auch in meinen Artikeln verwenden kann. Ich denke, wenn du alle Möglichkeiten die ich dir vorstellen werde gesehen hast, wirst auch du genauso begeistert von InstaBuilder sein wie ich.

 

 

Installation von InstaBuilder ist total easy

 

Die Installation von InstaBuilder ist genauso einfach, wie bei jedem anderen WordPress Plugin. Zuerst musst du dich mit deinen erhaltenen Logindaten in den Memberbereich von InstaBuilder einloggen. Dort findest du alle wichtigen Daten, das Plugin selbst und zahlreiche englische Anleitungsvideos (welche du nach meiner kleinen Anleitung nicht mehr benötigst 😉 ).

 

Instabuilder Member Bereich Zum Vergrößern Bild anklicken

 

Wenn du das Plugin herunter geladen hast, musst du es über Plugins » Installieren » Hochladen » Datei auswählen » Installieren in deine WordPress-Installation integrieren. Nach der Installation wirst du noch aufgefordert InstaBuilder zu aktivieren.

Sobald dies erledigt ist, findest du in deiner linken Navigationsleiste von deinem WordPress Backend einen weiteren Menüpunkt namens InstaBuilder. Dort findest du die Eingabefelder für deine E-Mail-Adresse und den entsprechenden Lizenzcode. Den Lizenzcode findest du im internen Bereich der Website von InstaBuilder unter dem Menüpunkt License.

Damit ist die Grundinstallation von InstaBuilder auch schon abgeschlossen. Solltest du damit Probleme haben, brauchst du dir nur unten das Video zur Installation anzuschauen. Dort zeige ich dir alle wichtigen Punkte die du beachten musst.

 

 

Grundeinstellungen von InstaBuilder

 

Ein paar gewisse Grundeinstellungen solltest du bei InstaBuilder gleich von Anfang an machen. Dazu gehört zum Beispiel die Verbindung von InstaBuilder mit Facebook und Twitter. Diese Verbindung benötigst du, um gewisse Features, wie Content Locker oder ein Optin über den Facebook Button zu ermöglichen.

Um alle Möglichkeiten in Verbindung mit Facebook bei InstaBuilder nutzen zu können, ist es notwendig eine neue App anzulegen und dann die entsprechenden Daten bei InstaBuilder zu hinterlegen. Wie das im einzelnen funktioniert zeige ich dir unten in einem zweiten Video.

Die Twitterfunktion wird hauptsächlich für den Content Locker genutzt. Auch hierfür findest du eine ausführliche Erklärung in dem unteren Video.

Es gibt noch eine weitere Verbindungsmöglichkeit von InstaBuilder zu Disqus, welche ich aber bisher nicht genutzt habe. Ich werde sie mir in jedem Falle einmal genauer anschauen und wenn diese sinnvoll ist diesen Artikel entsprechend ergänzen.

Ganz oben in den Einstellungen (Settings) hast du noch die Möglichkeit deinen eigenen Affiliatelink zu hinterlegen. Ich nutze diese Option nicht, da ich der Meinung bin, dass sie bei einer Leadpage oder Salespage nur von dem eigentlichen Zweck ablenken könnte. Dies musst du aber für dich selbst entscheiden.

 

 

Fazit: Wie du siehst, sind die Installation und die Grundeinstellung von InstaBuilder kein Problem. Grundsätzlich empfehle ich jedem die UNLIMITED-EDITION, denn da brauchst du dir keine Gedanken machen, wenn Du InstaBuilder noch auf weiteren Blogs installieren willst. Der Unterschied beträgt gerade einmal $30.

Weitere Details zu InstaBuilder findest du auch hier. Dort habe ich einmal die wichtigsten Features zusammen gefasst. So bekommst Du einen Überblick über die Vielfalt der Funktionen, falls Du von InstaBuilder noch nichts gehört haben solltest. Richtig interessant wird es dann im zweiten Teil. Dort geht es um den Splittest mit Instabuilder.


Links aus Text und Video:


Weitere Beiträge zu InstaBuilder:

 

 

Opt In Image
Jetzt erfolgreich im Internet
4 Ebooks direkt und kostenlos downloaden!

Internet Marketing Wissen und Systeme zum Geld verdienen
komprimiert in vier Ebooks für direkte Umsetzung und messbaren Erfolg.
Jetzt Email-Adresse eingeben und direkt downloaden!



21. Juli 2014
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


6 + 4 =