Internetmarketing Blog

Mit Videos Geld verdienen Teil 5 – Video Marketing

Video Marketing

Geld verdienen kannst du mit deinen Videos nur, wenn du richtiges Video Marketing betreibst. Unter Video Marketing verstehe ich in diesem Zusammenhang alle Maßnahmen, die dir helfen dein Video bekannter zu machen.

Umso schneller und einfacher dein Video zu einem bestimmten Produkt oder Problem zu finden ist, desto höher werden auch deine Provisionen und Einnahmen sein. Ich denke dieser Punkt dürfte jedem einleuchten.

 

7 Tipps für dein Video Marketing

 

Im aktuellen und folgenden Artikel stelle ich dir 7 verschiedene Tipps zum Video Marketing vor. Diese Strategien sind nicht nur für Verkaufs- und Empfehlungsvideos anwendbar, sondern für jede Art von Video.

Einige dieser Methoden wirst du vielleicht schon kennen oder in anderer Form eingesetzt haben. Manche sind so simpel, dass man im ersten Moment nicht daran denkt diese einzusetzen. Hier die 7 Tipps für dein Video Marketing im Überblick (beide Artikel sind gegenseitig verlinkt):

 

 

Auch hier gilt wieder die Strategie, je mehr du von diesen Methoden einsetzt, desto schneller wirst du dein Ziel erreichen und Geld verdienen. Viele der Tipps müssen nur einmal eingerichtet werden und andere sollten regelmäßig wiederholt und aktualisiert werden. Aber dazu mehr in den einzelnen Erklärungen.

 

Video Marketing über den RSS-Feed

 

Früher wurde der RSS-Feed ausschließlich für Blogs und Newsportale eingesetzt, um automatisch die aktuellen Nachrichten an die Abonnenten zu verbreiten. Dabei sind zahlreiche RSS Portale entstanden.

Diese RSS Feeds waren damals ausschließlich Textnachrichten vorbehalten. Aber nicht nur das Internet verändert sich, sondern auch die Art und Weise wie Informationen konsumiert werden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Videos sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Somit wurde der herkömmliche RSS-Feed auch auf die Bedürfnisse angepasst und es ist ohne Probleme möglich, selbst Videos hierüber zu verbreiten. Genau diesen Sachverhalt machen wir uns für unser Video Marketing zu Nutze.

Speziell der Videofeed von YouTube ist aber nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Mit ein wenig Recherche im Internet findet man ihn aber. Um dir die lange Suche zu ersparen, findest du den Link hier mit den entsprechenden Erklärungen:

 

http://www.youtube.com/rss/user/DEIN-YOUTUBE-KANAL/videos.rss

 

Bei diesem Link brauchst du nur noch den Bereich „DEIN-YOUTUBE-KANAL“ mit dem Namen deines YouTube-Kanals zu ersetzen und hast sofort einen vollwertigen RSS-Feed für deine Videos.

 

Hinweis: Mittlerweile ist die Änderung der Kanal-URL an Bedingungen geknüpft (s. neue Richtlinien). Wer noch keine eigene User URL hat, kann keinen RSS Feed für den YouTube Kanal mehr erzeugen. Es gibt zwar die Möglichkeit einen Feed über die Playlist zu generieren, leider funktioniert der nicht immer richtig. In diesem Fall kannst Du nur auf ein anderes Videoportal ausweichen, z.B. Vimeo. Hier legst Du nur ein Album an und ersetzt die „ALBUM-ID“ mit deiner eigenen (RSS-Link: http://vimeo.com/album/ALBUM-ID/rss)

 

Aber wozu das ganze? Wer sich schon einmal mit dem Thema RSS Feeds beschäftigt hat, weiß wie einfach es ist diese in verschiedene Portale zu verbreiten und in andere Websites zu integrieren.

Da der RSS-Feed bei jeder neuen Veröffentlichung automatisch aktualisiert wird, erscheint ein neues Video auch sofort auf allen Webseiten, wo dein RSS-Feed integriert ist. Aber auch für unseren nächsten Punkt in der Liste (Podcast) wird der RSS-Feed eine große Rolle spielen.

 

Podcast für perfektes Video Marketing

 

Ein Podcast ist wie geschaffen für das Video Marketing. Viele gehen bei einem Podcast von einem reinen Audio System aus. Aber schon längst hat sich dieses System auch für das Video Marketing durchgesetzt.

Mittlerweile ist fast jedes Podcast Portal auch in der Lage Videos darzustellen. Mit einer Suche bei Google nach Podcast Verzeichnissen, wirst du sehr schnell fündig werden. Hier im Artikel möchte ich dir ein ganz spezielles Podcast Verzeichnis vorstellen – iTunes.

iTunes war ursprünglich rein für die Mac Anwender gedacht. Mittlerweile sind immer mehr Endgeräte dazu in der Lage auf diesen Dienst zuzugreifen. Bei iTunes findest du eine sehr große Menge an Audio und Videodateien zum anhören und herunterladen. Viele sind kostenlos, aber nicht alle.

Aufgrund der großen Nutzerzahlen wäre es natürlich für uns von Vorteil dort mit einem Kanal gelistet zu sein. Und genau das ist möglich. Ich werde dir kurz zeigen, wie du vorgehen musst.

 

  1. Hier die Software von iTunes downloaden, installieren und starten
  2. Anmelden klicken und Apple ID erstellen (s. Bild)
  3. Anmeldevorgang einfach folgen und alle Daten hinterlegen
  4. Dann mit deiner ID und dem Passwort anmelden
  5. Auf iTunes Store klicken (s. Bild)
  6. Podcast einreichen (s. Bild)
  7. Feed URL eingeben, deinen Kanal ausfüllen und fertig (s. Bild)

 

Wie du siehst, ist es relativ einfach einen eigenen Podcast Kanal auf iTunes zu erstellen. Die Reichweite dieses Dienstes ist unglaublich. Wenn du deinen Kanal richtig optimiert hast und regelmäßig mit neuen interessanten Videos aktualisierst, kannst du dich nicht nur über jede Menge Besucher, sondern auch zahlreiche Verkäufe freuen.

 

Tipp: Ich gehe beim Video Feed immer den Umweg über Feedburner. Dort bekomme ich dann eine sehr gute Statistik über die Abonnenten meiner Feeds und kann speziell für iTunes schon bestimmte Felder vorher ausfüllen.

 

 

Video SEO als kostenloser Booster für deine Videos

 

Vielleicht bist Du ja auch einer derjenigen, die beim Begriff SEO nur an viel Arbeit denken. An sich ist das auch so. Der Vorteil von Video SEO, speziell auf den bekannten Videoportalen (YouTube) ist, dass du dort, die schon vorhandene Power des jeweiligen Portals für dich nutzen kannst. Außerdem herrschen bei YouTube & Co. andere Optimierungsrichtlinien.

Wer ein Video innerhalb von YouTube nach oben bringen möchte, kann dort noch die alten SEO Methoden verwenden. Diese gelten aber nur innerhalb von YouTube selbst. Daher musst du vorher entscheiden, ob du dein Video für YouTube oder für Google optimierst.

Da YouTube aber zur zweitgrößten Suchmaschine im Internet zählt, kannst du getrost auch allein für YouTube optimieren. Dies geht gewöhnlich auch etwas schneller. Was meine ich mit den alten SEO Methoden?

Früher war es möglich mit einer hohen Anzahl eines bestimmten Keywords im Text und einer permanenten Hervorhebung, sehr schnell die Toppositionen zu erreichen. Genau diese Methode ist auch heute noch bei YouTube möglich. Nachdem du ein passendes Keyword über das YouTube Keyword Tool gefunden hast, solltest du es im Titel, im ersten Satz der Beschreibung und in den Tags verwenden.

Der Beschreibungstext sollte zwischen 300 und 500 Wörter lang sein und eine Keyworddichte des direkten Keywords zwischen 3 und 5% aufweisen. Zusätzlich solltest du das Keyword innerhalb der ersten 10s im Video mindestens einmal nennen.

Um das Ganze noch zu verstärken, solltest du ein paar Backlinks zu diesem Video generieren. Ideal haben sich hierbei 10-50 Backlinks pro Woche herausgestellt. Diese solltest du über 4-6 Wochen aufbauen und so am Ende zwischen 40 und 300 Backlinks haben.

Als Start wären auch ein paar Views auf das Video nicht schlecht. Hierbei sollte es sich aber um deutsche Views handelt. Diese kannst du bei fiverr einkaufen. Du solltest aber darauf achten, dass nicht zu viele Views in zu kurzer Zeit erzeugt werden.

 

Tipp: Die einfachste Methode ist eine Pressemitteilung bei Connektar – Video in deine Pressemitteilung einfügen und diese in viele Presseportale übermitteln = Views + Backlinks oder VideoAds –  Dazu aber mehr im zweiten Teil dieses Artikels

 

Es gibt auch noch diverse andere Methoden und Software, um Views auf Videos zu generieren. Diese werde ich aber an dieser Stelle nicht nennen, da es bei der falschen Verwendung schnell zur Sperrung vom YouTube Kanal kommen kann. Und das wäre fatal.

 

Fazit: Wie vorherzusehen, habe ich es leider nicht geschafft alle Tipps zum Video Marketing in einen Artikel zu packen (Man verzeihe mir 😉 ). Die restlichen Tipps werde ich dann im zweiten Teil genauer vorstellen.

Auf der anderen Seite bin ich mir sicher, dass die hier vorgestellten Video Marketing Strategien deine Videos schon ein ganzes Stück nach vorne bringen werden. Für jedes Video kannst du diese Strategien einzeln, aber auch kombiniert einsetzen.

 

Links aus dem Artikel

 

Opt In Image
Jetzt erfolgreich im Internet
4 Ebooks direkt und kostenlos downloaden!

Internet Marketing Wissen und Systeme zum Geld verdienen
komprimiert in vier Ebooks für direkte Umsetzung und messbaren Erfolg.
Jetzt Email-Adresse eingeben und direkt downloaden!



10. Dezember 2014
Kommentare
  1. Maik Strunk sagte am 14. Dezember 2014 19:33:

    Hey Sven,

    ganz ehrlich? Du machst mich schwach, was hier für Input rüber kam, wow! dabei wollte ich einfach nur mal bisschen drüber lesen und bin ja wieder begeistert von deinem Mehrwert den du hier verbreitest. Du bist Schuld, das der 3. Advent mit Arbeit ausklingt. Ne mal im Ernst, finde ich klasse und werde auch gleich noch ein paar Änderungen durchführen.
    Das mit den YouTube-Richtlinien wusste ich jetzt überhaupt nicht, muss ich gleich mal reinschauen.

    Vielen Dank für diesen Artikel, den 2. Teil ziehe ich mir morgen rein.

    Gruß Maik

  2. image
    Mr. Netztipps sagte am 15. Dezember 2014 10:01:

    Hallo Maik,

    danke für dein Feedback, das ich dir den 3. Advent versaut habe, tut mir wahnsinnig leid 😉 . Aber so ist das im Business, ich kenne das auch. Auf die neuen Richtlinien bin ich bei meiner Recherche zum Artikel gestoßen. Ich hatte meine URL schon länger umgestellt, daher war das kein Problem. Gilt ja nur für die neuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 + 0 =