Internetmarketing Blog

Nischenprodukt – Geld verdienen mit kleinen Märkten

Nischenprodukt Geld verdienen

Nischenprodukt – Der ideale Weg zum Geld verdienen. Es gibt viele Marktlücken im Internet, wo Du mit dem richtigen Nischenprodukt sehr einfach Geld verdienen kannst.

Dabei ist es nicht relevant, ob du mit einem eigenen Nischenprodukt oder als Affiliate agierst. Wer noch tiefer in ein Gebiet einsteigt, kann auch so die Micronischen entdecken. Wichtig ist hier, es muss Spaß machen und eine Nachfrage da sein.

 

Mit einem Nischenprodukt erfolgreich werden

 

Nischenprodukt und Marktnische – Was ist das? Eine Marktnische kann grob gesagt als Marktlücke bezeichnet werden. Aus dem gesamten Markt, der aus Angebot und Nachfrage besteht, entsteht aus manchmal nicht näher bezeichneten Gründen eine Marktlücke oder gar eine Versorgungslücke, da die Bedürfnisse der Verbraucher an dieser Stelle bisher nicht erfüllt wurden.

Manchmal entsteht diese Lücke aber auch durch eine Veränderung des Nachfragemarktes. Die Struktur des Angebotes verändert sich, wodurch sich ein Nischenmarkt entwickeln kann, der weiter forciert werden sollte.

 

Nischenprodukt gefunden?
Schnelle Reaktion ist ein Garant für den Erfolg

 

Ein Unternehmer kann mit Erfolg Geld verdienen, wenn er diese Marktnischen erkennt und sich bemüht, die Marktlücke auf Dauer zu schließen. Das ist für den Unternehmer entscheidend, denn er schafft sich mit der Schließung einer Marktlücke ein sogenanntes Monopol und erhöht seine Rentabilität.

Generalunternehmen sind weit gefächert, während Unternehmer mit einem Nischenprodukt eher zu den Spezialisten gehören. Deshalb wird auch dem Nischenprodukt eine besonders hohe Rentabilität eingeräumt. Das sind Produkte, die spezialisiert sind, dabei individuell und eine abweichende Konzentration vom Gesamtmarkt haben.

 

Nischenprodukt ist spezialisiert

 

Nischenprodukt ist ein Produkt, welches nicht überall zu erwerben ist. Der Kreis der Kunden ist wesentlich kleiner, was zum Beispiel der Fall bei Kunden ist, die Zubehörteile für einen Kaminofen suchen oder die Luxushandtasche, die auf Raten abbezahlt wird. Bei der Tasche ist der Ratenzahlungskauf die Marktnische. Wer beispielsweise Gartenmöbel für seine Terrasse sucht, kann natürlich in den nächsten Baumarkt marschieren, da finden sich Möbel.

Wer allerdings exklusive Gartenmöbel sucht, die aus Teak oder Aluminium sind, muss dabei schon zu einem Spezialisten für Gartenmöbel gehen. Exklusive und besondere Gartenmöbel sind Nischenprodukte. Nachteilig wirkt sich vielleicht aus, dass ein Nischenprodukt nicht jeden Tag verkauft werden kann, das hängt wieder von der Nachfrage der Kunden ab. Positiv ist, dass der Kunde sich über sein gefundenes Nischenprodukt freut, denn er hat unter Umständen lange danach suchen müssen.

Wikipedia erklärt den Begriff Marktnische und Nischenprodukt folgendermaßen:

 

Als Marktnische wird ein Ausschnitt aus dem Gesamtmarkt (Teilmarkt, Marktsegment) bezeichnet, dessen Bedürfnisprofil von aktuellen Wettbewerbern noch nicht (Marktlücke bzw. manifeste Nische, Basisnische, präkompetetive Nische, preinteractive nichevirtual niche) oder unzureichend (Versorgungslücke bzw. latente Nische, eigentliche/tatsächliche Nische, postkompetetive Nische, postinteractive nicherealized niche) erfüllt wird.

 

Geld verdienen mit dem richtigen Nischenprodukt

 

Bei einem guten Konzept kann mancher Unternehmer durch ein Nischenprodukt sehr einfach Geld verdienen. Dabei ist aber wichtig, dass dieses Nischenprodukt noch nicht zu bekannt ist, um den Klick-Preis klein zu halten. Ideal ist es, wenn die Händler der Produkte es gestatten, den Markennamen als Suchbegriff oder auch in einem Werbeanzeigentext nutzen zu dürfen. Dieses Geschäftsprinzip gehört in den Bereich des Affiliate Marketing.

Dieses System funktioniert hierbei sehr gut im Internet und auf der Basis von Vermittlungsprovisionen. Mit einem Link wird ein Code verknüpft, der dem Händler vom Nischenprodukt anzeigt, von wem der Kunde kommt. Die Provision wird durch die Anzahl der Klicks oder Verkäufe erzeugt. Es ist praktisch eine Schnittstelle zwischen Händler und möglichem Kunden.

Der Händler stellt also sein im Internet angebotenes Nischenprodukt im Wege dieser Marketingstrategie zur Verfügung und gibt seinen Partnern die Möglichkeit, seine Produkte über deren Webseiten anzubieten. Diese Vertriebspartner erhalten Werbemittel, mit denen sie das Nischenprodukt auf ihrer Webseite bewerben können.

Ist der Vertriebspartner dann erfolgreich mit seiner Werbung und erzielt Verkäufe, ist er mit einer Provision an dem Geschäft beteiligt, die vorher festgelegt wird. Anbieter von Nischenprodukten nehmen auch gern dieses Marketinginstrument in Anspruch, um eine bestimmte Klientel ansprechen zu können.

Sie haben eine spezialisierte Vertriebsschiene, denn ihr Produkt gehört nicht zum Mainstream. Hier wird eine gezielte Bewerbung des Produktes vorgenommen, um auch die Stellung als Nischenprodukt so lange wie möglich halten zu können. Wenn der Markt sich wieder verändert, kann der vorher als Nischenprodukt gehandelte Artikel schon nicht mehr den gewünschten Unternehmererfolg erzielen.

 

Fazit: Wer eine Marktnische findet und dafür ein passendes Nischenprodukt erstellen kann, hat eine wirkliche Geldgrube gefunden. Dabei ist es egal, ob es sich hierbei um ein digitales oder ein physisches Produkt handelt, welches über einen Shop vertrieben wird. Speziell im digitalen Bereich sind in Deutschland bestimmt noch viele Marktnischen zu finden, denn der Handel konzentriert sich auf die „alt bewährten“ Produkte und nimmt nur selten ein Nischenprodukt mit ins Sortiment.

In den einzelnen Nischen ist die Konkurrenz wesentlich niedriger und es kann leicht sein, sich hier zu positionieren. Aber nicht immer ist das Produkt die Nische. Es kann auch ein spezieller Verkaufsweg sein oder eine zusätzliche Leistung. Weitere Ideen zum Geld verdienen findest Du hier.

 

Video zur Recherche nach einem Nischenprodukt

 

Opt In Image
Jetzt erfolgreich im Internet
4 Ebooks direkt und kostenlos downloaden!

Internet Marketing Wissen und Systeme zum Geld verdienen
komprimiert in vier Ebooks für direkte Umsetzung und messbaren Erfolg.
Jetzt Email-Adresse eingeben und direkt downloaden!



2. November 2013
Kommentare
  1. Dag-Detlef Reinert sagte am 16. April 2014 23:36:

    Danke für den sehr ausführlich und gut lesbaren Artikel zum Nischenmarkt. Er bestätigt voll umfänglich meine zwischenzeitlich gesammelten Informationen über die Möglichkeit im Internet doch Geld verdienen zu können.
    Die weiteren zahlreichen Blogartikel haben ebenfalls mein Interesse geweckt, weshalb ich diese Webseite zu meinen Favoriten hinzugefügt habe.
    Bis bald!

  2. image
    Sven Schindler sagte am 17. April 2014 08:58:

    Hallo Dag-Detlef,

    Danke für deinen Kommentar. Schön das dir der Artikel gefallen hat. Es werde auf jeden Fall noch weitere folgen.

  3. Aydon sagte am 14. Mai 2014 10:19:

    Hallo zusammen,
    durch Zufall bin ich auf diesen Artikel im Internet gestoßen und fand die Ausführungen zu den Nischenprodukten sehr interessant.
    Nun habe ich „zufällig“ so ein Nischenprodukt,weiß aber nicht so genau, wo es entsprechende Blogs oder Foren gibt, die a)genug Traffic haben, b)das Thema Gesundheit bzw. Phimose eingehend beleuchten und c)auch Werbung von außen zulassen.
    Meine Suche nach geeigneten und trafficstarken Blogs blieb ohne Erfolg. Also versucht man sich bei den größten Affiliate-Netzwerken anzumelden. Die haben aber so große Eintrittsgebühren, dass ich mir das schlichtweg nicht leisten kann.
    Hat jemand aus der Expertenrunde hier Rat ? Meine Provisionen für Klicks und Kaufabschlüsse über Banner können sich sicherlich sehen lassen. Vielen Dank im Voraus für ein paar hilflreiche Tipps oder Links.

  4. image
    Sven Schindler sagte am 14. Mai 2014 14:04:

    Hallo Aydon,

    Schön das du hier her gefunden hast (Zufälle gibt es nicht ;-)). Nun zu deinem Problem. Blog und Foren zu Gesundheit findest du leicht über Google – einfach Forum: Thema (also Gesundheit) eingeben. Genauso findest du auch Blogs.

    Ein weiterer Weg wären Blogverzeichnisse, wie Technorati oder Bloggerei. Oder du schaust bei Facebook nach Gruppen ect.

    Ich habe gerade gesehen, dass dieses Thema gut gesucht wird. Also solltest du deine Seite SEO fit machen. Hier sind bis zu 3000 Besucher ohne Probleme drin.

    Gruß Sven

  5. Eugen sagte am 24. Oktober 2014 19:01:

    Mit Nischen-Themen kann man gutes Geld verdienen. Das Problem ist, dass es sehr schwierig ist eine passende und noch nicht vergriffene Nische zu finden. Aber nach lange Recherche wird man doch irgendwann fündig!

  6. image
    Sven Schindler sagte am 25. Oktober 2014 10:12:

    Hallo Eugen,

    Danke für deinen Kommentar. Ja die unbesetzten Nischen werden langsam weniger. Aber es muss ja nicht eine unberührte Nische sein. Ein wenig Konkurrenz schadet nicht und ich weiß damit, dass hier auch Geld zu verdienen ist. Und mit einer guten Strategie kann man es durchaus auch mit ein paar „Größeren“ aufnehmen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


0 + 2 =