Internetmarketing Blog

Suchmaschinenoptimierung oder OneBiz nutzen?

Suchmaschinenoptimierung oder OneBiz nutzen

Suchmaschinenoptimierung oder OneBiz nutzen? Nach meinem letzten Artikel „Der Tag an dem Google mein Business zerstörte“ erreichten mich sehr viele E-Mails.

Fast jede dieser Nachrichten enthielt im Kern die Frage – Ersetzt OneBiz die Suchmaschinenoptimierung? Kurz und knapp gesagt – Nein.

Die verschiedenen Gründe warum OneBiz die Suchmaschinenoptimierung nicht ersetzen kann und wie eine richtige Suchmaschinenoptimierung überhaupt funktioniert, soll Inhalt der nächsten Artikel sein. Es gehört schon etwas mehr dazu, als nur Inhalte in verschiedene Portale zu versenden und Backlinks aufzubauen.

 

Die zwei Seiten der Suchmaschinenoptimierung

 

Du wirst es mit Sicherheit schon in den meisten Blogs gelesen haben. Zur Suchmaschinenoptimierung gehören zwei Module – OnPage Optimierung und OffPage Optimierung. Beim Letzteren kann dich OneBiz unterstützen.

Der Erstere Teil, also die OnPage Optimierung ist aber nicht weniger wichtig. Auch wenn viele Faktoren nicht mehr den Einfluss auf die Suchmaschinenpositionierung haben wie früher, solltest du sie dennoch nicht vernachlässigen.

Ich sehe in der OnPage Optimierung aber noch ein wenig mehr. Für mich gibt es insgesamt zehn Faktoren, welche du bei der Optimierung deines Textes beachten solltest. Schauen wir uns diese Faktoren einmal genauer an:

 

  • Headlines
  • Einleitungstext
  • Keywords
  • Domain, URL
  • Meta-Tags
  • Länge von Text, Headline, URL, Description, …
  • Gliederung
  • Bilder, Videos, ect.
  • Verlinkungen
  • Liebe & Energie im Text

 

Man möge mir verzeihen, wenn ich das alles nicht in einen Artikel quetsche.
Aber vielleicht kommst Du ja so wieder 😎 . Also Let’s Go

 

1. Faktor der OnPage Suchmaschinenoptimierung – Headline

 

Das wichtigste für einen guten Text ist die Headline. Diese hat gleich mehrere Aufgaben. Zum ersten soll sie den Leser zum weiterlesen verführen. Dies ist für mich der wichtigste Punkt. Denn nur ein User der auch meinen gesamten Text liest, wird sich für mich und meine Website interessieren.

Kein Text der Welt bringt etwas und wenn er noch so gut für die Suchmaschinen oder sonstiges optimiert ist, wenn er nicht gelesen wird. Daher solltest du auf deine Headlines sehr großen Wert legen. Aber noch eine zweite Funktion haben die Überschriften – sie enthalten die wichtigsten Keywords (Begriffe) zu deinem Thema.

Das ist nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung relevant, sondern auch für deine Besucher. Denn jeder scannt im ersten Schritt erst einmal den Text, um herauszufinden ob er für ihn relevant ist oder nicht. Da er wahrscheinlich über den von dir gewählten oder einem verwandten Suchbegriff auf deine Website gekommen ist, möchte er natürlich auch im Inhalt mehr darüber erfahren.

Der Titel deines Artikels, also die Hauptüberschrift, holt den Leser in deinen Text. Die weiteren Überschriften geben ihm einen Überblick, der wiederum darüber entscheidet, ob er den Text genauer liest oder nicht. Wenn du interessante Überschriften mit deinem Hauptkeyword schreibst, schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe – Suchmaschinenoptimierung und Interesse beim Leser wecken.

 

2. Faktor der OnPage Suchmaschinenoptimierung – Einleitungstext

 

Der Einleitungstext ist nach der Überschrift der zweitwichtigste Punkt für eine perfekte OnPage Suchmaschinenoptimierung. Auch dies (wie soll es sonst sein) hat wieder mehrere Gründe. Rein technisch gesehen ist der Einleitungstext für die Suchmaschinen relevant, da dies der erste Inhalt ist, der von den Bots (Suchmaschinenrobots) gescannt wird.

Genau deshalb sollte er dein Keywords mindestens einmal enthalten. Ideal wären verschiedene Kombinationen oder artverwandte Keywords. Wenn du hier (aus welchen Gründen auch immer) ein anderes Thema ansprichst, bedeutet das für die Suchmaschinen das du den Titel nur gewählt hast, um Besucher anzulocken. Dies widerspricht den Richtlinien von Google.

Aber selbst wenn man Google & Co. hier einmal ausblendet, verscheuchst du damit auch deine Leser. Warum? Wie schon bei den Überschriften erwähnt, wird der User erst einmal deinen Text überfliegen. Danach (wenn er gnädig ist) liest er deinen Einführungstext. Nur wenn dieser für ihn interessant genug erscheint, wird er weiterlesen.

Also ist es deine Aufgabe im Einleitungstext deinen Besucher zu verführen, inspirieren oder auch zu schockieren. Denn genau diese drei Aspekte lösen im Besucher das Verlangen aus, mehr zu erfahren. Es könnte ja sein, dass er etwas verpasst. In dem du Spannung aufbaust wird der Leser auch deine Geschichte zu Ende lesen.

 

3. Faktor der OnPage Suchmaschinenoptimierung – Keywords

 

Ja die Keywords spielen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung immer noch eine sehr große Rolle. In diesem Falle beziehe ich das nicht auf die Meta-Tags. Die Keywords sind schlicht und einfach die Begriffe die deinen Text thematisieren. Und wer sich genau das verinnerlicht, wird nicht Gefahr laufen von Google wegen Keywordspamming abgestraft zu werden.

Zu jedem Thema gehört nicht nur ein Keyword, sondern viele artverwandte Keywords und deren Variationen. Das betrifft auch die Ein- und Mehrzahl der verschiedenen Wörter. Ein weiterer Faktor bei den Keywords ist die richtige Keyword-Dichte. Bei diesem Thema gehen die Meinungen der Experten komplett auseinander.

Ein sehr großer Teil redet von einer Keyworddichte zwischen 3 und 5 %. Das ist für mich schlichtweg einfach zu viel. Ich versuche bei der Suchmaschinenoptimierung eine maximale Keyworddichte von 1,5-2 % zu erreichen. Warum? Das ist sehr einfach zu erklären. Logischerweise verwende ich in einem Text ja nicht nur das Keywords selbst.

Nehmen wir das Thema „Geld verdienen“ einmal als Beispiel. Ich verwende im Text die Wortkombination „Geld verdienen“ 1,5-2 %. Aber hinzu kommen ja noch die verschiedenen Kombinationen „Geld verdient“, „Geld zu verdienen“ usw. Auch diese gelten für Google als Keywords für den Text.

Rechnet man diese mit hinein, was du in jedem Fall solltest, liegt die die Keyworddichte in jedem Falle wesentlich höher. Hätte ich jetzt auf mein Hauptkeyword „Geld verdienen“ mit 5 % optimiert, wäre ich Gesamten schon wesentlich höher und riskiere damit eine Abstrafung von Google. Ein weiterer Faktor, warum ich dies nie machen würde, ist die schlechte Lesbarkeit des Textes. Ich denke mit so einer Strategie würde ich mir die Leser nur vergraulen.

 

Fazit: OneBiz kann die Suchmaschinenoptimierung nicht ersetzen. Das wird spätestens bei der OffPage Optimierung klar werden. Aber schön Schritt für Schritt. Erst OnPage und dann die Optimierung außerhalb. Auch wenn dies nur die ersten drei Faktoren einer kompletten OnPage Suchmaschinenoptimierung sind, sind es doch die wichtigsten. Denn jeder dieser Faktoren wird dir helfen deine Texte interessanter und lesenswerter zu gestalten. Du optimierst so ohne Probleme den Text für Leser und Suchmaschinen.

Außerdem muss ich sagen, dass so auch das Schreiben eines Textes viel mehr Spaß macht. Denn im Grunde kann man das Thema, über was man schreiben möchte, einfacher herunter schreiben und der Text ist trotzdem für die Leser und Suchmaschinen optimiert.

Im nächsten Artikel stelle ich dir dann die weiteren Faktoren für eine perfekte OnPage Suchmaschinenoptimierung vor. Also dabei bleiben. Wenn dir der Text gefallen hat, dann teile ihn doch mit deinen Freunden.

 


 

Die anderen Artikel der Serie OnPage Suchmaschinenoptimierung:

3 unterschätzte Faktoren der Suchmaschinenoptimierung

4 Faktoren der Suchmaschinienoptimierung mit Wirkung

 

Opt In Image
Jetzt erfolgreich im Internet
4 Ebooks direkt und kostenlos downloaden!

Internet Marketing Wissen und Systeme zum Geld verdienen
komprimiert in vier Ebooks für direkte Umsetzung und messbaren Erfolg.
Jetzt Email-Adresse eingeben und direkt downloaden!



11. Juni 2014
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 + 0 =